Waldtag Januar 2019

 

Eigentlich braucht es nur ein Wort das diesen Waldtag beschreibt:

Schnee!!

 

Anstatt mit dem Waldtag Wagen gingen wir heute mit dem Schlitten zum Waldplatz. Ein echter Kraftaufwand, weil wir alles Material auf einen Schlitten laden mussten und der Weg uns durch den Tiefschnee führte. Zum Glück sind wir eine tolle Gruppe, alle helfen mit!

Oben angekommen hatten wir alle rote Köpfe, freuten uns aber die Zeit im Schnee zu verbringen.

 

Die zwei Feuerchef waren schnell erkoren und trotz Nässe gab es nach einigen Startschwierigkeiten doch noch ein grosses Feuer.

Das Programm bereitet uns heute die Natur.

Die Waldtagkinder hatten viele tolle Schneeideen:

Schneemänner, Schneefrauen und Schneekinder bauen, Iglu bauen, Schneehütten, ein Schnee Thron und natürlich rutschen, böbblen und schlitteln!

Wir haben den Schnee total genossen! :)

 

Zum Mittagessen gab es Fischstäbli Burger. Die Kinder waren erst skeptisch.Etwas Neues. Aber wer hätte das gedacht, es war DER Hit, einige Kinder haben bis zu 5 Burger verputzt.

 

Nach dem Mittagessen wollten einige Kinder an einer Bobbahn bauen und 5 Kinder wollte wissen wie man Schnee Schwimmkerzen herstellt.

 

Das geht so:

Mit den Füssen muss der Schnee zu einem "Bödeli" gestampft werden.

Dann wird auf diesem Bödeli quasi eine Negativform aufgebaut, zum Bsp. ein kleiner Kreis, oder ein Herz.

Wichtig: gut andrücken der Schnee muss ganz fest sein.

 

Dann suchen wir ein Stecklein.

Drumherum wird ein Docht gewickelt

Dieses Gebilde legt man über das "Loch", die Form.

Danach wird Kerzenwachs auf dem Feuer geschmolzen.

Dieser leert man in das Loch. (Nicht zu heiss)

Der Wachs erkaltet - Fertig ist die Schwimmkerze!

 

Jede Kerze ist anders und manchmal ist die Form nicht ganz dicht und der Wachs bahnt sich seinen Weg Richtung Waldboden.

Diese Kerzen sehen ganz besonders toll aus. Wie eine Wurzel, meinte ein Kind.

 

 

Bevor wir nach Hause gingen wollten wir den Waldtieren ein klitzekleines Geschenk hinterlassen.

Kathrin hat ein paar übriggebliebene Baumnüsse vom Herbst mitgebracht, wer wollte, durfte für die Waldtiere eine Nuss verstecken.

Wer weiss nächstes mal noch wo seine Nuss versteckt ist?

Oder ergeht es uns wie dem Eichelhäher der seine Nüsse zum Teil auch nicht mehr alle findet ?

 

Nach 5 Stunden war nun Zeit nach Hause zu gehen.

Die Kinder jedoch wollten am liebsten noch weiter "böbblen".

Die weisse Pracht war einfach zu cool heute!

 

 

Kathrin