Waldtag Oktober 2018

Der gestrige Waldtag war nass und kalt.

Trotzdem war die Stimmung in der Gruppe gut. Einige Jungs genossen das nasse Wetter besonders, sie rutschten auf dem Hosenboden den glitschigen Hang hinunter.

Wir waren dieses mal bei der Riesenberg Feuerstelle, dort ist es kochtechnisch etwas einfacher wenn es permanent regnet.

Um einen trockenen Platz zum Essen zu haben, spannten wir unser Tarp auf.

Alle  warteten auf den warmen Zmittag.Die Buechstäbeli  Suppe und die Wienerli waren im wahrsten Sinne des Wortes heiss begehrt.

 

Nach dem Zmittag machte Steffi eine tolle Entdeckung.

Ein Feuersalamander auf Wanderschaft im Regen!

Wunderschön sah das gelbschwarze Tier im Herbstlaub aus! Leider habe ich kein Photo hier für Euch.

 

Dafür ein paar Infos:

 

Name: Feuersalamander
Lateinischer Name: Salamandra salamandra
Klasse: Amphibien
Größe:  - 23cm
Gewicht: 25 - 40g
Alter: - 30 Jahre
Aussehen: gelbe Flecken auf schwarzer Haut
Ernährungstyp: Insektenfresser
Nahrung: Regenwürmer, Spinnen, Käfer
Schlaf-Wach-Rhythmus: nachtaktiv
Lebensraum: Wälder

Quelle: private Literatur

 

 

Ist der Feuersalamander giftig?

Der Feuersalamander sondert aus einer Hautdrüse einen giftigen Stoff ab, der die Haut steril und beim Anfassen ätzend macht. Menschen sind auf diese giftige Absonderung des Salamanders meist nicht empfindlich. Dieses Gift bewirkt jedoch, dass er von anderen Tieren nicht gefressen wird und somit fast keine natürlichen Feinde hat. Die Larven können allerdings von Wasserkäfern angegriffen und gefressen werden.

Die auffällige Musterung dient als «Warnkleid» gegenüber möglichen Fressfeinden: «Achtung, ich bin giftig.

Quelle: krax.ch

 

 

 

Am Nachmittag wärmten wir uns mit Schittliverbannis und anderen Spielen auf, die durchnässte Kleidung drückte jedoch recht auf die Stimmung.

Ausserdem sahen wir Jäger mit ihren Hunden im Wald weiter unten herumlaufen, sodass wir unser Radius etwas einschränken mussten.

Ein kleines Dessertli gab uns wieder moralische & körperliche Energie und bald war es auch Zeit nach Hause zu gehen.

 

Thema Pilze: Wir haben nur noch wenige Stäublinge entdeckt. Die Pilzsaison ist sozusagen vorbei. Freuen wir uns aufs nächste Pilzjahr!

 

Kathrin